Zahle nie wieder den vollen Preis!
Tipp der Redaktion Beitrag vom 09.04.2019

Ach du dickes Ei! Ostern, eines der schönsten Feste!

Freut ihr euch auch schon auf Ostern? Wir verbinden Ostern jedenfalls mit vielen schönen Kindheitserinnerungen. Das Bemalen der Ostereier war damals immer etwas ganz Besonderes und auch die Suche nach versteckten Leckereien ein Highlight des Jahres.
Ostern feiert eigentlich die Auferstehung Jesu Christi, aber es ist ebenso auch die Auferstehung aus dem Winterschlaf, wenn allmählich die Blumen erblühen und die Wohnungen mit Osterzweigen geschmückt sind. Wir sagen euch, warum Ostern für uns eines der schönsten Feste im Jahr ist.

Der Klassiker: Ostereier bemahlen

Zu Ostern gibt es im Supermarkt bereits bunte Eier zu kaufen. Doch vor allem mit Kindern gibt es kaum etwas schöneres, als handbemalte Eier. Diese machen sich sowohl gut als dekorative Frühstückseier, als auch ausgeblasen am Osterzweig hängend.

Eier ausblasen

Um Eier auszublasen benötigt ihr eine Nadel und eine Schüssel. Solltet ihr Eidotter und Eiweiß trennen, nehmt noch eine zweite Schüssel hinzu. Die Eier sollten möglichst frisch sein, damit kein unangenehmer Geruch in den Eiern bleibt. Wascht die Eier vorher gründlich, um beispielsweise einer Salmonellenvergiftung vorzubeugen.

1. Mit der Nadel an beiden Enden des Eis ein Loch bohren
2. Das Loch am unteren Ende des Eis vorsichtig vergrößern
3. Über der Schüssel vorsichtig durchs kleine Loch pusten. Aber nicht zu fest – wir wollen das Ei schließlich ganz lassen.
4. Möchte der Eidotter nicht raus, könnt ihr dieses mit einem dünnen Spieß mit dem Eiweiß vermischen – so fließt es einfacher heraus.

Ihr könnt natürlich auch einfach gekochte Eier für den Frühstückstisch bemalen und euch damit das Ausblasen sparen. Auf YouTube findet ihr außerdem auch clevere Lifehacks, um euch das Ausblasen zu erleichtern: Hier klicken

Eier bemalen

Sind die Eier ausgeblasen, beginnt der eigentliche Spaß: Das Bemalen. Dafür gibt es zum Beispiel Ostereier-Maler, mit denen ihr ähnlich wie mit Filzstiften die Eier bemalen könnt.  Ein Klassiker sind auch Farben, die ihr mittels Pinsel auftragen könnt. Die Sets haben allerdings meist nur einen Umfang von 6 verschiedenen Farben.

Bunte Muster mit Punkten, Rauten und anderen Farben, könnt ihr aber selbst mit der überschaubaren Farbpalette problemlos umsetzen. Kinder besitzen außerdem meist genug Kreativität, um einfach andere Farben zu nutzen, wenn eine Farbe gerade nicht dabei ist.

Doch die Eier müssen nicht zwangsweise bemalt werden. Die Eier lassen sich ebenfalls dekorativ bekleben oder schüttelnd mit Färbe-Reis dekorieren. Manch einer häkelt sogar die Dekoration für die Ostereier. Erlaubt ist was Spaß macht – denn das ist das Wichtigste.

Süßigkeiten: Osterteller und Eiersuche

Zu Ostern gehören Süßigkeiten fast schon genau so dazu, wie bereits zu Weihnachten. Auch hier dominiert das Ei in all seinen Facetten. Dragee-Eier, Fondant-Eier und natürlich gefüllte Schokoladeneier in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen. Aber einfach nur eine Tüte Milka-Eier hinstellen ist nichts Besonderes. So macht ihr die Osternascherei so richtig schön.

Unser Tipp: Bei Chocolissimo gibt es köstliche Osterschokolade und mit dem aktuellen Gutschein spart ihr ganze 10% auf das gesamte Sortimnet! Guscheincode: AFOS19

Osternest / Osterkorb

Besonders schön machen sich die Osternaschereien in einem kleinen Körbchen. Legt diese Körbchen am besten noch mit etwas Kunstgras aus und bettet darin die Schokoladeneier und Osterhasen. Mit Schleifen oder Basteleien könnt ihr die Körbchen noch zusätzlich aufwerten. Statt eines Korbes, könnt ihr auch einen Osterteller oder Utensilo verwenden.

Je bunter der Teller, desto schöner. Nehmt nicht nur eine Nascherei, sondern mischt verschiedene Sorten, damit der Teller vielfältig und einzigartig wird. Rest-Naschereien könnt ihr an einem anderen Tag noch auf den Tisch stellen. So schnell werden Süßigkeiten schließlich nicht schlecht.

Eiersuche                      

Ein weiterer Klassiker ist die Eiersuche. Dabei werden die Süßigkeiten versteckt und die Kinder dürfen sich auf die Suche machen. Die Süßigkeiten können sowohl Zuhause versteckt werden, als auch im Garten oder einem Park. Seid aber nicht zu gemein bei der Wahl eurer Verstecke. Es ist zwar schön, nach einer Woche noch was zu finden, aber geschmolzene Schokolade im Winter hinter der Heizung zu entdecken, muss dann eher nicht sein.

 

Weitere Beiträge

Umstieg auf digitale Spiegelreflex und Sytemkameras Beitrag vom 06.04.2018
Micro Four Thirds Systemkameras Beitrag vom 08.04.2018
Hin & weg mit Ferrero und der DB! Beitrag vom 26.03.2018
Amazon Music, Spotify & Co. - Musik-Streaming im Vergleich Beitrag vom 30.03.2018
Amazon Prime & Netflix - Streaming-Highlights im April 2018 Beitrag vom 03.04.2018
Oster-Angebote-Woche bei Amazon! Beitrag vom 19.03.2018
Trend: Sofortbildkameras Beitrag vom 28.03.2018
Raus ins Grüne - die besten Rabatte für den Garten! Beitrag vom 12.04.2018
Fahrrad-Rabatte für den Frühling - finde das perfekte Rad für dich! Beitrag vom 15.04.2018
Zeit für Sommerreifen - Tipps und Rabatte! Beitrag vom 19.04.2018
Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige